Ex-Tollitäten inspizierten die „Motorworld“

Jo Schmitz (ohne Maske) führte die Mitglieder des Stammtischs der Ex-Dreigestirne nicht nur kenntnisreich durch die „Motorworld“, sondern informierte seine Zuhörer auch informativ durch die Geschichte des „Luftkreuz des Westens“ auf dem Butzweilerhof. Foto: Thielen.

Zu einer Exkursion in die „Motorworld“ in Ossendorf hatte der Baas des Stammtischs der Ex-Tollitäten in der Altgemeinde Rodenkirchen, Claus Wergen, seine Mitglieder eingeladen. Und so machten sich sechs Ex-Jungfrauen, fünf ehemalige Bauern und ebenso viele Ex-Prinzen auf den Weg durch das „Mekka für Automobil-Liebhaber“, das im Juni 2018 im Butzweilerhof entstanden ist. Hier, wo schon 1910 erste waghalsige Flugversuche stattfanden und der in den dreißiger Jahren als „Luftkreuz des Westens“ galt.

Stadtführer Jo Schmitz begleitete die Gruppe und erzählte kenntnisreich nicht nur die Geschichte des Flughafens, sondern führte sie auch durch die Ausstellung, wo auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern vom Oldtimer über Youngtimer, Raritäten, moderne Luxusautomobile bis hin zum Bike alles zu sehen ist. Einen großen Raum nimmt auch die Privatsammlung von Michael Schumacher ein, eine der bedeutendsten Sammlungen des Motorsports. Hier sind zu bewundern die Karts aus seiner Anfangszeit, Sportwagen, Pokale, einzigartige Erinnerungsstücke und natürlich auch ein Großteil seiner Formel-1-Boliden, mit denen er siebenmal Weltmeister wurde. Zwei exklusive Fahrzeuge aus Michael Schumachers Karriere präsentiert hier auch das Benz-Museum: den 1991er Sauber-Mercedes C291 sowie das Mercedes-AMG F1-Showcar von 2010.

Der Eintritt in die „Motorworld“ im Butzweiler Hof ist kostenfrei. Es gibt 500 Parkplätze, und wer mit dem ÖPHV hinfährt, kommt mit der Stadtbahnlinie 5 der KVB bis fast vor die Tür. Die Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7.30 bis 20 Uhr, sonntags und feiertags 10 bis 20 Uhr. Info auch unter www.motorworld.de.

Info: einen ausführlichen Bericht über den Besuch der Ex-Tollitäten mit Gruppenbild lesen Sie auch in der August-Ausgabe des Bilderbogens, der am 5. August erscheint.