REZEPT: Limettentorte

aus dem Buch: Magic Food

Zutaten für 6-8 Portionen:

TEIG
1 TL geriebene Limettenschale
1 EL Limettensaft
150 g Cashewkerne
50 Kokosraspel
3 EL Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
1 TL Bourbonvanille, gemahlen
oder aus Schote
100 g Datteln, entsteint

LIMETTENCREME
450 g veganer Frischkäse
8 EL Agavendicksaft
60 ml Limettensaft
½ TL geriebene Limettenschale
20 g Agartine (vegane Gelatine)

ZUM SCHLUSS
Kokosschlagrahm
1 hauchdünne Limettenscheibe

Zubereitung:

Alle Teigzutaten 2 Minuten in der Küchenmaschine zerkleinern. Tortenring auf Ø 16 cm stellen. Auf einen Kuchenteller oder ein
rundes Holzbrett legen. Den Teig mit einem Löffelrücken gleichmäßig auf den Boden pressen. Kühl stellen.
Für die Limettencreme den Frischkäse, Agavendicksaft, 10 ml des Limettensaftes und ½ TL Limettenschale mit einem Schneebesen in einer Schüssel geschmeidig rühren. 50 ml Limettensaft in einen kleinen Kochtopf geben. Mit Agartine 2 Minuten bei hoher Hitze unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen. Sofort in die Crememasse einrühren. Mit einem Teigschaber auf den gekühlten Teigboden verteilen. 5 Stunden oder über Nacht kalt stellen.
Mit einem Messer entlang des Cremerandes am Tortenring entlangfahren und den Ring sanft abheben. Vor dem Servieren mit Schlagrahm bespritzen. 1 dünne Limettenscheibe in die Mitte legen.

Erscheinungsdatum: 20.09.2021
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 208
ISBN: 978-3-7667-2551-6

Mehr Infos finden Sie hier: Callwey Verlag 

Von Ananas bis Zimt

 Das ganz andere vegane Kochbuch

Vegane Kochbücher gibt es inzwischen viele, die Regale der Buchhandlungen zeugen von einer reichen Auswahl und einem starken Interesse der Käufer an veganer Küche. „Magic Food Vegan“ kommt also zur rechten Zeit, dabei ist das Buch so viel mehr als nur ein weiteres veganes Kochbuch. Die Rezepte aus „Magic Food“ retten sprichwörtlich Leben. Nach einem schweren Herzinfarkt des Künstlers Mauro Bergonzoli stellte seine Ehefrau, Franziska Gräfin Fugger von Babenhausen, kurzerhand die Ernährung der gesamten Familie zum Wohle der Gesundheit um. Sie strich Gluten, Zucker und alle tierischen Erzeugnisse vom Speiseplan und begleitete Mauro bei seiner bewegenden Reise mit selbstentwickelten, einzigartigen Rezepten, deren Zutaten der Maestro in der farbenfrohen Kunst-Serie „Magic Food“ festhielt – und die nun die ganze Familie zum Nachkochen einlädt und inspiriert. Ein umfangreiches Potpourri an veganen Gerichten begeistert und verwöhnt Körper, Herz und Seele.

Bereits auf dem grandios gestalteten Cover kann man die Illustrationen der magischen Zutaten bewundern, die sich auch im Buch wiederfinden. So macht das Blättern von der ersten bis zur letzten Seite Spaß.

Nach einem kurzen Ausflug in die Geschichte der veganen Ernährung, magischen Tipps und Werkzeugen, sind die Rezepte in drei Kategorien unterteilt. Neben allerlei Frühstücks- und Brunch Inspirationen, Suppen und Salatrezepten dürfen bei dem italienischen Einfluss des Künstlers natürlich weder Pasta noch Risotto zu kurz kommen. Und auch ein süßer Abschluss ist garantiert. So wird es zwischen Maple Recan Roll, Schweizer Wurstsalat, Pink Noodles oder einem Rainbow Ice Cream Cake für den nächsten Kindergeburtstag ganz bestimmt nicht langweilig.

Im exklusiven Gesundheitslexikon im Anschluss an die Rezepte erfahren wir alles über die „Magic Foods“, die einzelnen Zutaten werden im Detail behandelt und es wird verraten, mit welcher besonderen Power die magischen Zutaten unseren Körper stärken und heilen können. Neben Chicorée, Rosenkohl oder Avocado, die beim Abnehmen helfen, gibt es mit Quitte zum Beispiel ein „Magic Food“, das gegen Fieber wirkt. Wer nach diesem besonderen Lexikon nun ganz verzaubert ist von der künstlerischen Meisterleistung Mauro Bergonzolis, blättert am besten einfach ein paar Seiten weiter, um sich über seine Ausstellungen, Kunstmessen, Filme oder andere Projekte zu informieren.

Diese Leidenschaft für Kunst und Kulinarik trifft mit viel Lebensfreude und Energie direkt ins Herz.

© 2022 Callwey