UMFRAGE: Soll man den Begriff „Schwarzfahren“ abschaffen?

UMFRAGE: Soll man den Begriff „Schwarzfahren“ abschaffen?

„Fahren ohne gültigen Fahrausweis“ statt „Schwarzfahrern“: Immer mehr Verkehrsbetriebe in deutschen Großstädten wie in Berlin und München verzichten auf den Begriff „Schwarzfahren“ und ersetzen ihn durch neutrale Formulierungen. „Auch Hinweise wie „Schwarzfahren kostet 60 Euro“ soll man in Zukunft dort in Bahnen und Bussen nicht mehr sehen.

Bilder der Woche

Bilder der Woche

Wöchentlich zeigen wir aktuelle Fotos aus Köln. Möchten Sie ihr eigenes Foto hier veröffentlichen und den Lesern des Montags-Newsletter präsentieren? Dann senden Sie uns einfach eine Mail an: mail@bilderbogen.de

Rombachs Finanztipps | 10

Rombachs Finanztipps | 10

Deutschlands Börsianer lieben Stopp-Loss-Orders. Sie auch? Wenn ich mir die Lobhudeleien von einigen Experten zu diesem Thema genauer anschaue, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß es sich fast um einen Religionsersatz handele oder zumindest um ein Nervenberuhigungsinstrumentarium.